South Park: Hakenkreuze und die Wahrheit

south-park-screenshot

Ich habe schon eine ganze Weile nicht mehr privat geschrieben, aber die letzten Ereignisse haben mich dazu schon fast „gezwungen“. Das Thema ist natürlich „South Park: Der Stab der Wahrheit“ und so traurig dieser Anlass auch ist, er bildet auch gleichzeitig die perfekte Grundlage, unser Gesetzsystem zu beklagen…mal wieder.

Erstmal die Fakten: Ubisoft hat das Rollenspiel-Abenteuer „South Park: Der Stab der Wahrheit“ veröffentlicht. Kein Thema, wie viele Fans der Serie haben sich auch Spieler über diesen Release gefreut und natürlich war jedem klar, dass es nicht einfach wird. Die Serie South Park ist vollgepackt mit satirischem Humor und politischen Seitenhieben. So gesehen muss man Ubisoft vermutlich schon eine Danksagung aussprechen, dass sie diesen Titel überhaupt in ihr Portfolio aufgenommen haben. Denn bei der deutschen Rechtslage ist das ein gefährliches Unterfangen. Die Serie bietet so viele Stolperfallen, die für einen Publisher zu Landmienen werden können. Einmal eine übersehen und schon fliegt alles in die Luft. Und bei South Park gibt es einige Landmienen zu umgehen. Analsonden und Hakenkreuze sind nur einige nennenswerte Inhalte. Und ausgerechnet Letzteres wurde Ubisoft zum Verhängnis. Irgendwo hat irgendwer in der Qualitätskontrolle nicht aufgepasst und da sind sie nun: die verfassungswidrigen Inhalte, die einem Unternehmen jede Menge Geld und am Ende vielleicht sogar den Erfolg des Produktes kosten können.

Aber können wir dafür Ubisoft die Schuld geben? Anfangs vielleicht – die Käufer und Fans sind erbost darüber, dass sie ihr Spiel aufgrund dieser Misere jetzt nicht pünktlich bekommen. Ubisoft muss alle Versionen zurückrufen und den Rest versuchen mit Patches zu regeln. Doch ich prangere unsere Gesetzgrundlage an.

Weil Spiele keine Filme sind…

Es ist einfach unlogisch und im höchsten Maße ärgerlich, dass die Verantwortlichen bei Spielen einen fast schon heuchlerischen Anflug von Moral und Ethik an den Tag legen, aber bei Filmen jene verbotenen Inhalte erlauben. Satire bleibt Satire und darf doch eigentlich alles, oder? Versteht mich nicht falsch, der Spruch „Satire darf alles“ ist mir ebenfalls etwas zu hoch gegriffen, aber wir reden hier von South Park. Im TV haben die Macher schon weitaus mehr abgefeiert und dennoch gehört die Serie zu den erfolgreichsten Produkten der Medienkultur.

In einem Interview mit der PC Games erklärt Uwe Engelhard, Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der USK, dass im Gegensatz zum Film Videospiele interaktiv sind und ein Spieler nicht nur Rezipient eines feststehenden Inhalts, sondern auch als Akteur in die Handlung eingreifen, die Spielwelt gestalten und so neue Bedeutungszusammenhänge konstruieren könne.

SouthParkBoys

Jetzt muss ich aber mal ganz blöde fragen: Ändert sich meine Ideologie oder Weltanschauung dadurch, dass ich in einem Spiel am Seitenrand ein Hakenkreuz sehe? Verändert mich dies? Klar, wenn man das gut findet, fühlt man sich vielleicht bestärkt, aber das fühlt man sich bei Filmen wie „Der Untergang“ vermutlich dann auch. Schaue ich mir also einen Film wie „Inglourious Basterds“ an, laufe ich weniger Gefahr diese Dinge gut zu finden, als wenn ich in einem Spiel so etwas sehe?

„Spiele sind keine Filme„, erklärt Herr Engelhard dann auch noch. Danke, gut das wir dies geklärt haben. Aber mir erscheinen diese Begründungen wie ein Relikt aus alten Tagen zu sein. Als man noch dachte, Spiele stumpfen ab, machen aggressiv und dumm. Dem Medium wird es immer noch verwehrt erwachsen zu werden.

Und bevor Missverständnisse auftreten: Der Titel braucht keine Hakenkreuze oder dergleichen. Es ist ein tolles Spiel und es macht mir, die nicht jede South Park-Folge kennt, richtig Spaß, weshalb es umso tragischer ist, dass durch diesen Zwischenfall der Erfolg des Produktes leiden könnte. Mir geht es um die Akzeptanz des Mediums. Am Ende sind es nicht die Serienmacher, Lizenzgeber oder Ubisoft selbst, die es trifft, sondern der ehrliche Käufer und das macht es so bitter. Alles nur, weil Spiele keine Filme sind und deshalb vermutlich schon anders bewertet werden müssen – was für eine Logik.

Advertisements

4 Kommentare zu „South Park: Hakenkreuze und die Wahrheit

Was ist deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s