Gespielte Homosexualität

Homosexualität in Videospielen hat eine interessante Entwicklung hinter sich. Die ganze Thematik aufgedröselt und dargestellt:

Schwule Politiker und lesbische Schauspielerinnen sind längst Alltag. Games aber öffnen sich nur langsam der Realität: Homosexuelle Charaktere sind noch immer selten.

Homosexuelle Pixelhelden waren zu Beginn des Videospielzeitalters undenkbar. Besonders in den USA hatte man anfangs große Probleme mit dieser Thematik. Japanische Entwickler zeigten etwas weniger Berührungsängste. Anfang der neunziger Jahre veröffentlichte Nintendo beispielsweise das Rollenspiel Fire Emblem. Optisch präsentiert wurde der schwule Spielcharakter Lucius allerdings sehr feminin, weshalb er häufig fälschlicherweise für eine Frau gehalten wurde. Nur Kenner wussten um die sexuelle Neigung des Magiers.

Advertisements

Was ist deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s